Januar 2013

Monthly Archives

Spanische Wertpapiere best performer in II/2012

Die spanischen Wertpapiere, und zwar sowohl Staatsanleihen als auch Bonds der grossen Corporates und die Aktien des Ibex34 waren die best performer im zweiten Halbjahr 2012. Nur die griechischen Staatsanleihen und die Aktien der türkischen Börse haben noch mehr Gewinn gebracht als ein Investment in Spanien.

Die Investoren, die – vor allem in Deutschland – ängstlich abstinent blieben, weil sie einen Zerfall des Euro befürchteten, haben sich augenscheinlich geirrt. Zumindest im Timing. Denn trotz Boom hat sich in Spanien natürlich nichts verändert:
Die Arbeitslosigkeit ist auf Rekordhoch, noch weiter am Steigen. Und damit verbunden der Konsum am Boden.

Finanzkontor Kunden konnten dennoch satte Gewinne verbuchen, nachdem wir schon im Juli 2012 klare Kaufsignale gesehen haben.

Der Ausblick ist sicherlich verhalten. Aber nicht negativ. Solange die EZB bei ihrem geldpolitischen Kurs bleibt – und davon geht Finanzkontor SL aus – solange ist ein Investment in periphere Staatsanleihen und dividendenstarke Aktien ein gutes Investment.

Wenn Sie in spanische Wertpapiere investieren möchten und in Spanien leben und arbeiten, sollten Sie mit Finanzkontor Kontakt aufnehmen. Durch Zugriff auf das Produkt Portfolio der spanischen Bankinter haben wir Möglichkeiten, Ihr Depot mit spanischen Wertpapieren zu bestücken.

Insbesondere sind spanische Dividenden und Unternehmensanleihen bei professionellen Vermögensverwaltern wieder gefragt.
http://www.fondsprofessionell.at/news/marktanalysen/nid/firstfive-quotder-markt-hat-sich-dank-der-ezb-entspanntquot/gid/1007756/ref/4/

Investmentvorschläge von Gary Schilling

Wir sollten uns von der aktuellen Rally in Spanien nicht zu stark beeindrucken lassen. Spanien war bis Juni 2012 auf der Abschlußliste der internationalen Investoren. Nur deshalb hat es Super Mario überhaupt geschafft, mit seiner Ankündigung, den Euro um jeden Preis zu halten, so viel Aufmerksamkeit zu erregen.

Natürlich sind wir in Spanien long. Die letzten Monate konnte man ja alles kaufen. Und hoffentlich waren Sie auch dabei. Bonds sind hier sehr attraktiv. Auch Dividenden. Es gibt gute ETF, die diese Märkte abbilden.
Aber insgesamt ist das Bild von der Weltwirtschaft zu verhalten. Was macht China? gibt es dort eine harte Landung? Was macht der Außenwert des Euro?

Lesen Sie im Block von Gary Schilling, welche Investment-Empfehlungen er gibt. Nicht alles muß man so unterschreiben. Aber andere Meinungen schärfen ja bekanntlich das eigene Meinungsbild.

http://money-markets-blog.amazon.com/post/Tx1JNZ2VJGFZR7A/2013-Financial-Market-Outlook

Mallorca Immobilie

Immobilienkauf in Spanien

Immobilienkauf in Spanien
Immobilienkauf in Spanien – zehnt wichtige Tipps wenn Sie Mallorca Immobilien und Spanien Immobilien kaufen

Sowohl beim Immobilienkauf in Spanien z.Bsp. beim Kauf einer Ferienwohnung in Spanien als auch beim Kauf einer Finca auf Mallorca spielt die richtige und professionelle Abwicklung des Kaufs eine entscheidende Rolle.

Finanzkontor SL – Leading you home. Ihr Partner für den Immobilienkauf in Spanien

Bei einem Immobilienkauf in Spanien ist eine professionelle Abwicklung unerlässlich. Finanzkontor SL ist Ihr Partner für eine professionelle und effiziente Abwicklung Ihres Vorhabens. Nachfolgende zehn goldene Regeln sollen Ihnen helfen, die wichtigsten Fehler beim Immobilienkauf in Spanien zu vermeiden. Damit Sie beim Fincakauf auf Mallorca alles richtig machen und kein Geld verlieren:

Fordern Sie vom Verkäufer Einsicht in die Escritura (notarielle Urkunde) und überprüfen Sie die Angaben zur Immobilie in dieser Escritura mit der tatsächlichen Beschaffenheit der Immobilie, insbesondere was die Grösse des Grundstückes und des Gebäudes betrifft. Beispiel: der Eigentümer hat angebaut (mit oder ohne Baugenehmigung), diesen Anbau aber nicht notariell protokolliert.
Bestellen Sie eine Nota Registral (Grundbuchauszug) beim Eigentumsregister und überprüfen Sie die dortige Eintragung mit den Angaben in der bereits überprüften Escritura. Oftmals kommt es zu Unstimmigkeiten, weil die Eintragung einer notariellen Urkunde vom Register abgelehnt wurde oder weil es schlichtweg unterlassen wurde, den Notarvertrag dem Register vorzulegen. Beispiel: laut Registernote ist das Gebäude noch im Bau, die Final de Obra wurde zwar beim Notar gemacht, der Bauträger hat aber die Eintragung im Register unterlassen.
Lassen Sie die Immobilie vor einem Immobilienkauf bewerten und prüfen (technische und juristische Überprüfung auf Übereinstimmung der Liegenschaft mit den Daten der Escritura sowie der aktuellen Gesetzgebung). Zugelassene Schätzer übergeben Ihnen ein schriftliches Exposée für Ihre Unterlagen und zur Vorlage bei spanischen Banken. Per Gesetz sind seit diesem Jahr spanische Banken verpflichtet, Wertgutachten von allen amtlich zugelassenen Gutachterinstituten zu akzeptieren. Beispiel: bekannte Institute sind TINSA, Sociedad de Tasación und Valtecnic unter anderem.
Stellen Sie die Finanzierung sicher. Dies betrifft sowohl die Finanzierung des Kaufpreises als auch der Nebenkosten, die je nach Höhe der Finanzierung zwischen 10 und 12 Prozent des Kaufpreises liegen können. Beispiel: alle Zahlungen des Kaufpreises müssen seit letztem Jahr protokolisiert werden. Am Leichtesten protokolisieren Sie mit Bankschecks von europäischen Kreditinstituten. Achtung vor Schecks von Banken aus Steuerparadiesen bzw. sog. „Risiko-Ländern“.
Viele Banken auf Mallorca bieten Ausländern Hypotheken zur Finanzierung Ihres Immobilienkaufs an. Sie bieten in der Regel variable Finanzierung zu sehr attraktiven Konditionen. Der Vorteil dieser Finanzierungsvariante ist die günstige ausserplanmässige Tilgung des Darlehens. Der Nachteil ist die Unsicherheit, bei steigenden Zinsen eine höhere Monatsbelastung zu haben. Prüfen Sie, ob Sie eine variable Finanzierung in Ihre private Liquiditätsplanung einbauen können. Dann können Sie bei steigenden Zinsen andere Vermögenswerte veräussern und das Darlehen sondertilgen. Beispiel: Sie nehmen eine variable Hypothek auf, zahlen die ersten Jahre nur die Zinsen auf das eingesetzte Kapital und tilgen dann mit einer Sonderzahlung Ihrer Firma beim Einstieg in den Ruhestand.
Sprechen Sie den spanischen Banker auf andere Finanzierungsalternativen an; per Gesetz sind die spanischen Banken verpflichtet, Fest-Zins-Angebote zu machen. Es gibt aber auch interessante Angebote wie Tunnel-Klausel (der Zinssatz ist variabel innerhalb einer fest vorgegebenen Unter- und Obergrenze) oder SWAPs (der Zinssatz wird, unabhängig vom grundliegenden Hypothekenvertrag, auf eine vereinbarte Laufzeit festgeschrieben). Beispiel: per SWAP vereinbaren Sie einen Festzins, abhängig vom Basisgeschäft, der Hypothek. Wenn Sie den SWAP bei steigenden Zinsen innerhalb der vereinbarten Laufzeit kündigen, bekommen Sie den inneren Wert dieses SWAP in bar ausbezahlt.

Immobilienkauf in Spanien: Prüfen Sie die Unterlagen, bevor Sie eine Anzahlung machen.

Prüfen Sie, ob und wie Sie Gebrauch von steuerlichen Gestaltungsmöglichkeiten machen sollten. Optimieren können Sie sowohl die spanische Einkommens- und Vermögenssteuer sowie die lokale Schenkungs- und Erbschaftssteuer. Sprechen Sie mit spanischen Steuerberatern über die aktuelle Gesetzeslage. Beispiel: kaufen Sie mit einer tilgungsfreien, spanischen Hypothek, dann mindert sich der Betrag, der für Schenkungs- und Erbschaftsteuer angesetzt wird, um den Nominalbetrag dieser Hypothek.
Schließen Sie einen Optionsvertrag ab, der Ihre Rechte an der Immobilie sichert. Verpflichten Sie darin den Verkäufer, eventuell notwendige Legalisierungsschritte vor Notartermin durchzuführen. Beispiel: Sie zahlen zehn Prozent des Kaufpreises an. In diesem Fall muss Ihnen der Verkäufer, wenn er sich nicht an den Vertrag hält, die doppelte Summe als Strafe zurückzahlen.
Kaufen Sie per Notarvertrag innerhalb der Frist, die Ihnen der Optionsvertrag vorgibt. Informieren Sie sich vor dem Notartermin über die jeweils geltenden Bestimmungen zur Bezahlung und Protokollierung des Kaufpreises, über die notwendigen Unterlagen, die Käufer und Verkäufer am Notartermin beibringen müssen sowie über eine ggf. anfallende Pauschalsteuer des Verkäufers und deren Bezahlung. Beispiel: der Verkäufer gibt an, Resident zu sein. Dann muss er am Notartermin ein entspr. Steuerzertifikat vorlegen, um der Pauschalsteuer von drei Prozent zu entgehen.
Beauftragen Sie eine Person Ihres Vertrauens zur kompletten Abwicklung des Immobilienkaufs nach dem Notartermin (fristgerechte Bezahlung der Steuern und Gebühren, Eintragung des Kaufes beim Eigentumsregister und Abholung der Originale). Beispiel: eine Gestoría, oftmals mit guten Kontakten zum Notar und zum Eigentumsregister übernimmt für Sie diese Schritte

Ein privater Kaufvertrag, auch ein mündlicher, ist rechtlich bindend.

Immobilienmakler, sogenannte APIs, müssen nicht mehr in einem obligatorischen Berufsstand organisiert sein, der über die Einhaltung von Verordnungen und Gesetzen zum Schutze des Kunden wacht.

Käufer von einer Ferienwohnung in Spanien müssen sich vom Präsidenten der Eigentümergemeinschaft schriftlich bestätigen lassen, dass der Verkäufer mit allen Beiträgen zur Comunidad auf dem Laufenden ist.

Käufer, die von einem Nicht-Residenten kaufen, sind für deren Steuerzahlungen verantwortlich. Dies betrifft sowohl die Einkommen- als auch die Vermögensteuer sowie den Steuereinbehalt von 3% beim Verkauf. Die Steuern hängen als Belastung an der Immobilie.

Notarielle Übertragungen müssen in einem Zeitfenster von 30 Tagen eingetragen werden. Dazu muss der Nachweis der Steuerzahlungen von der Käuferseite geliefert werden.
Finanzkontor berät beim Immobilienkauf auf Mallorca

Die Abwicklungs-Experten von Finanzkontor S.L. helfen Ihnen beim Immobilienkauf auf Mallorca professionell, schnell und zuverlässig. Gerade wenn Sie vor dem Abschluss eines Optionsvertrages stehen, ist Zeit bares Geld: durch unsere *Online-Anbindung* an die Eigentumsregister der Gemeinden auf Mallorca können wir für Sie sofort einen Grundbuchauszug beantragen. Sie sehen sofort, ob die Finca auf Mallorca eingetragen ist, wieviel Quadratmeter das Grundstück auf Mallorca tatsächlich hat und vor allem, wie alt das Objekt tatsächlich ist. Viele unserer Kunden sind uns schon alleine für diese Dienstleistung dankbar, da es immer wieder Überraschungen gibt.

Wir prüfen die Escritura des Verkäufers.
Wir bestellen per Online-Verfahren den Grundbuchauszug beim Eigentumsregister auf Mallorca und lassen uns auf Wunsch vormerken. Vorteil: Möchte der Verkäufer ein weiteres Mal verkaufen, werden wir umgehend informiert und können die rechtlich notwendigen Schritte einleiten.
Unsere Immobilien-Prüfer vermessen die Immobilie und vergleichen die tatsächlich festgestellten Werte mit den Angaben in der Escritura. Bei Problemen (statistisch gesehen gibt es in 70% aller Immobilientransaktionen Probleme mit der Escritura) prüfen wir, ob sich ein Mangel beheben lässt oder ob Sie lieber die Finger von dem Objekt lassen sollten.
Wir sprechen mit Ihnen auf Wunsch alle Facetten der Eigen- und Fremdkapitalfinanzierung durch. Wir beraten Sie hinsichtlich der steuerlichen Gestaltung: Die steuerliche Belastung Ihrer Immobilie in Spanien hängt ganz wesentlich davon ab, wie Sie in Spanien Ihre Ferienimmobilie kaufen.
Unsere Optionsverträge sind zweisprachig verfasst und sichern fair die Rechte und Pflichten von Käufer und Verkäufer, so dass Probleme erst gar nicht entstehen.
Wir bereiten den Notartermin vor.
Unsere geprüften Immobilien-Experten bezahlen für Sie die Gebühren (Notar und Register), die Steuern (Grunderwerbsteuer, Plusvalía) durch bequeme Abbuchung von Ihrem spanischen Girokonto. Wir legen Ihre notarielle Urkunde dem entsprechenden Eigentumsregister zur Eintragung vor und holen es auch wieder dort ab.
Sie bekommen alle Originale gebündelt von uns überreicht. Anhand eines Übersichtsblattes können Sie immer genau erkennen, um welche Urkunden es sich handelt.

Mallorca Residente und Geldanlage

Mallorca Residente bei Geldanlage im Fokus der Finanzbehörden

Mallorca Residente hatten es in der Vergangenheit einfach bei der Geldanlage: man behielt seine deutsche Bankverbindung aufrecht und „vergass“ in Spanien, Zinserträge und Kapitalerträge bei der spanischen Steuererklärung anzugeben.

Damit soll jetzt nach dem Willen des spanischen Finanzamtes Schluss sein.

Wie das Finanzamt auf Mallorca mitteilt und wie es auch die Mallorca Zeitung mehrfach berichtet hat, müssen Mallorca Residente ihre Geldanlage im Heimatland angeben. Und zwar unabhängig davon, ob Erträge generiert werden oder nicht.

Mallorca Residente müssen Geldanlagen ausserhalb Spaniens, also in Deutschland, in ihrer spanischen Erklärung angeben. Das Verfahren ist natürlich – wie immer, wenn der Spanier etwas regelt – kompliziert und die nicht korrekte Erklärung wird mit hohen Geldbussen belegt. Hohe Geldstrafen drohen schon demjenigen Mallorca Residenten, der reine Girokonten im Ausland nicht angibt.

Mallorca Residente sollten deshalb handeln. Und über eine Anlage der Gelder in Spanien nachdenken.
Mallorca Residenten zahlen auf Mallorca Steuern, und viele Geldanlagen in Spanien sind dazu angetan, in Spanien bezahlte Steuern – zumindest teilweise – zurückzuholen. Stichwort Planes de Pensiones.

Und Exchange Traded Funds können eine sehr gute Möglichkeit darstellen, ein Depot international aufzustellen.

Finanzkontor SL als Bankagentur der Bankinter bietet Mallorca Residenten umfassende Beratung an zur Geldanlage in Spanien. Vereinbaren Sie einen unverbindlichen Beratungstermin zu diesem Thema.

Geldanlage und Anlageberatung für Residente auf Mallorca

Geldanlage Mallorca
Seit Januar 2013 sind alle Residenten, welche ihren Steuerwohnsitz in Spanien haben, dazu verpflichtet, ihr gesamtes Vermögen im Ausland offenzulegen. Auch die sogenannten Mallorca-Deutschen unterliegen diesem Gesetz und müssen sich danach richten und über alle Wertpapiere, Immobilienbesitz und Konten wahrheitsgemäß Auskunft geben, denn ansonsten drohen harte Strafen. Diese neue Regelung wurde am 24. November 2012 öffentlich bekannt gegeben. Sie soll dazu beitragen, dem Land Spanien, welches sich in einer Krise befindet, zusätzliche Einnahmen zu verschaffen. Die bezüglich der Geldanlage getroffenen Entscheidungen können großen Einfluss auf die Steuer haben, und zwar sowohl auf die Einkommenssteuer, die Vermögenssteuer, die Erbschaftssteuer sowie auf die Schenkungssteuer. Besonders wohlhabende Personen müssen eine Steuer in Höhe von 2,5 Prozent entrichten.
Finanzkontor ist ein Unternehmen in Spanien, welches sich auf Geldanlagen auf der beliebten Urlaubsinsel spezialisiert hat. Das renommierte Unternehmen ist auf der Insel Mallorca als Bankagentur für Bankinter tätig und berät Auswanderer und Residenten zum Thema Geldanlage, Steuer und Wirtschaft. Darüber hinaus bietet das unabhängige Finanzdienstleistungsunternehmen Finanzkontor auch eine umfassende und kompetente Wirtschaftsberatung auf Mallorca an. Die gut geschulten Berater bieten darüber hinaus steuerliche Beratung, beispielsweise wenn der Kauf einer wirtschaftlich genutzten Immobilie, zum Beispiel eines Ferienhauses oder einer Ferienwohnung geplant ist. Elite Report, aus dem renommierten Verlag Handelsblatt ordnet Finanzkontor der Elite der Vermögensberater zu. Das Unternehmen Finanzkontor berät seine Kunden so, dass diese ihre Geldanlagen innerhalb der spanischen Grenzen und entsprechend der neuen Regelungen optimieren können und den drakonischen Strafen bei Verstoß damit entgehen. Dennoch können hohe Renditen erzielt werden.

Bei Bankinter können Residenten und Auswanderer ihren gesamten Zahlungsverkehr innerhalb und außerhalb Spaniens abwickeln, Girokonten eröffnen, sowie Wertpapiere kaufen und verkaufen. Selbstverständlich können Kunden der Bank, auch wenn sie sich gerade nicht auf dem Festland und den spanischen Inseln aufhalten, von überall aus ganz komfortabel ihre Bankgeschäfte erledigen. Per Telefon- und Internet-Banking. Bankinter ist eine große spanische Bank, welche von den Rating-Agenturen Moody’s und Standard & Poor’s mit einem guten Rating bewertet wurde. Der allgemeine Stresstest für spanische Banken innerhalb der europäischen Finanzaufsicht verlief tadellos.

Da spanische Banken bisher keine akzeptablen Lösungen für ausländische Residente in Bezug auf Altersversorgung und Geldanlage anbieten können, sind Finanzkontor und Bankinter eine ausgezeichnete Alternative. Vereinbaren Sie einen Beratungstermin, um die Vorteile einer Geldanlage in Spanien kennenzulernen.
Der klassische Fehler der meisten Privatanleger auf Mallorca ist, seine Ersparnisse für die Vermögensbildung an spanische Banken weiter zu geben in der Hoffnung, dass diese es schon gut anlegen werden. Spanische Banken versprechen hohe Renditen durch ein professionelles Management der Geldanlagen. Die hohen Renditen sollen durch gezielte, aktive Anlagestrategien an Aktien-, Renten- und Rohstoffmärkten erwirtschaftet werden. Die Anlageentscheidungen und Kapitalstrukturierungen der spanischen Banken basieren auf Prognosen zukünftiger Kurs- und Marktentwicklungen. Dabei wird versucht, eine bessere Rendite als die jeweiligen Referenzwerte (auch Benchmarks genannt) zu erzielen.
Hohe Kosten und geringe Transparenz bei spanischen Banken

Der Bankkunde erwartet selbstverständlich von seiner spanischen Bank, dass sie bei zumindest einen Renditevorteil erwirtschaftet, der die entstehenden Kosten ausgleicht. Leider ist das nicht der Fall. Checken Sie Ihr Depot auf die tatsächlich erzielte Nettorendite. Eine Reihe wissenschaftlicher Studien, darunter eine Studie des US-Ökonomen und Yale-Professors Robert J. Shiller (From Efficient Markets Theory to Behavioral Finance), belegt jedoch, dass es nach Abzug aller Kosten (für Manager, Analysten, Transaktionen, Informationsbeschaffung usw.) nicht möglich ist, systematisch überdurchschnittliche Renditen zu erzielen.

Während der Anleger mit den hohen Kosten der aktiven Anlagestrategie belastet wird, erhält er meist keine Entlohnung in Gestalt einer Überrendite gegenüber dem Markt.

Vereinbaren Sie noch heute Ihren individuellen Beratungstermin.