Die 10 wichtigsten Insider-Tipps zum Schutz Ihres Immobilienvermögens und die 5 fatalsten Fehler

Die 10 wichtigsten Insider-Tipps zum Schutz Ihres Immobilienvermögens und die 5 fatalsten Fehler

Immobilien werden als gute und sichere Kapitalanlage gepriesen. Das ist richtig. Sicherheit erfordert aber auch Strategie.

Vermeiden Sie die fünf fatalsten Fehler!

1. Immobilien sollten nicht unbedingt bis über den Verkehrswert hinaus belastet werden. Gerät der Eigentümer in eine Existenzkrise, wird es schwierig, den Kapitaldienst zuverlässig zu leisten.
2. Eine geringe Tilgung reduziert zwar die monatliche Belastung, führt aber dazu, dass es ziemlich lange dauert, bis die Immobilie abbezahlt ist. Im Idealfall vereinbart der Eigentümer mit der Bank Sondertilgungsrechte.
3. In einer Niedrigzinsphase sollte die Zinsfestschreibung möglichst lange erfolgen. Die Hoffnung auf noch niedrigere Zinsen ist oft fatal. Niedrige Zinsen ermöglichen eine höhere und schnellere Tilgung des Darlehens. Wer früh tilgt, sorgt für das Alter vor.
4. Die Tilgung über eine Lebensversicherung ist wenig sinnvoll, da Garantiezins und Ertrag zu gering sind.
5. Zahlen Sie stets und zügig Grunderwerbssteuer, Grundsteuern und Einkommensteuern. Kommen Sie nachhaltig in Verzug, riskieren Sie, dass der Fiskus eine Zwangssicherungshypothek ins Grundbuch eintragen lässt und die Immobilie in letzter Konsequenz zwangsversteigert. Versteigerung bedeutet Vermögensverschleuderung.

So schützen Sie Ihr Immobilienvermögen richtig!

1. Renovieren Sie Ihre Immobilie fortlaufend. So erhalten Sie ihren Wert. Aufgeschobene Renovierungen potenzieren sich und werden mit steigendem Aufwand immer teurer.
2. Haben Sie die Immobilie vermietet, riskieren Sie, dass der Mieter bei nachlässiger Renovierung wegen Mängel die Miete mindert. Fehlende Mieteinnahmen gefährden Ihren Kapitaldienst.
3. Wählen Sie Ihren Mieter sorgfältig aus. Prüfen Sie Seriosität und Bonität. Ein schlechter Mieter ist ruinös. Zieht er trotz Kündigung nicht freiwillig aus und zahlt keine Miete, gehen die Mietausfälle zu Ihren Lasten.
4. Ist die Immobilie vermietet, nutzen Sie die gesetzlichen Möglichkeiten, die Miete angemessen zu erhöhen. Auch Modernisierungsmaßnahmen (Barrierefreiheit) erlauben die Mieterhöhung und erhöhen den Verkehrswert des Objekts.
5. Planen Sie frühzeitig, was mit der Immobilie nach Ihrem Ableben geschieht. Nutzen Sie zu Lebzeiten die Schenkungssteuerfreibeträge unter nahen Verwandten.
6. Vererben Sie die Immobilie testamentarisch an mehrere Erben, riskieren Sie, dass die Erbengemeinschaft sich ewig über die Nutzung des Objekts streitet. Die Erbauseinandersetzung läuft auf die Zwangsversteigerung und Verschleuderung Ihres Besitzes hinaus.
7. Auch dann, wenn mehrere Personen gesetzliche Erben sind, sollten Sie einen Erben als künftigen Immobilieneigentümer testamentarisch bestimmen und eine oft ruinöse Erbauseinandersetzung vermeiden.
8. Ist Ihr Objekt ganz oder teilweise lastenfrei, können Sie es absichern, indem Sie eine Grundschuld (auch Eigentümergrundschuld) ins Grundbuch eintragen lassen. Sie vermeiden damit, dass ein eventueller Gläubiger seinerseits eine Grundschuld einträgt und die freie Rangstelle nutzt.
9. Oder Sie nutzen die Grundschuld und nehmen in einer Niedrigzinsphase ein Bankdarlehen auf. Das Geld investieren Sie zu Renovierungszwecken in die Immobilie oder bauen diese aus.
10. Noch besser dürfte es sein, wenn Sie das Geld im Idealfall so zinsgünstig anlegen, dass der Ertrag höher ist als die Darlehenszinsen. Dann verdienen Sie mit geliehenem Geld zusätzlich Geld und Ihre Immobilie ist ein echtes Renditeobjekt.

Jetzt gratis Ratgeber anfordern!
der führende Blog zur Immobilienfinanzierung, Geldanlage und zu internationalem Vermögensschutz. Jetzt gratis Ratgeber anfordern.
Wir schützen Ihre Privatsphäre und geben Ihre Email nicht weiter!

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen