spanische Banken: bei Pleiten will der Staat nicht mehr zahlen

 |  Juni 28 2013
Immobilienfinanzierung auf Mallorca

Es stand auch in deutschen Medien: die EU hat beschlossen, keine Banken mehr mit Steuergeldern retten zu wollen. Einen guten Überblick über das Thema verschafft der Artikel der SZ (hier den Artikel lesen).

Für Kunden, die ihr Geld bei spanischen Banken haben, gilt ab 2018 folgende Regelung: zuerst werden Eigenkapitalgeber bluten müssen. Das sind Kunden, die in Eigenkapital der Bank investiert haben. Das können Aktien und Genußscheine, sogenannte Preferentes sein. Reicht dieses Geld nicht aus (und bei einer Pleitebank ist davon auszugehen), dann werden auch Kundengelder auf Girokonten, Festgeldern und sogenannten Depositos herangezogen.

Jetzt ist es zwar noch ein Weilchen hin bis 2018, aber schon heute ist Eile geboten: viele Preferentes haben eine lange Kündigungsfrist oder können gar nicht gekündigt werden. Viele Depositos haben eine fünfjährige Laufzeit und werden noch dieses Jahr von der Bank verlängert.

Handlungsbedarf, um sich schon heute beraten zu lassen, wie mit Geldern bei spanischen Banken umgegangen werden muß.
Finanzkontor SL ist Agentur der spanischen Bankinter. Gerne zeigen wir Ihnen in einem persönlichen Gespräch die Chancen und Risiken auf, die bei den verschiedenen Banken in Spanien vorhanden sind. Unser ganzheitlicher Beratungsansatz berücksichtigt Ihre Vermögenswerte in Deutschland ebenso wie die in Spanien. Sei es, weil Sie beruflich in Spanien tätig sind, sei es aus privaten Gründen: einen wertvollen Teil Ihres Vermögens halten Sie in Spanien. Und natürlich brauchen Sie in Spanien eine Bank für das Girokonto sowie für Planes de Pensiones, um spanische Steuervorteile zu nutzen.

Kontaktieren Sie uns und vereinbaren ein unverbindliches Beratungsgespräch. Sie erreichen uns in Palma de Mallorca unter Telefon 971 750 730.

Jetzt gratis Ratgeber anfordern!
der führende Blog zur Immobilienfinanzierung, Geldanlage und zu internationalem Vermögensschutz. Jetzt gratis Ratgeber anfordern.
Wir schützen Ihre Privatsphäre und geben Ihre Email nicht weiter!