Immobilienfinanzierung für die Generation 60+

By Christoph Albeck

Immobilienfinanzierung für die Generation 60+ sind ein Problem. Denn Finanzierungen haben, werden sie spät abgeschlossen, eine kurze Laufzeit. Grund ist: Immobilienfinanzierungen werden immer auf das Endalter des Kunden abgestimmt. Sowohl spanische als auch deutsche Kreditinstitute möchten, daß Sie ihr Darlehen mit 70 (mit Ausnahme 75 Jahren) vollständig abgezahlt haben. Das führt zu eingeschränkten Finanzierungsmöglichkeiten für die Generation 60+: wenn Sie zum Datum des Kreditantrages bereits 65 Jahre alt sind, verbleiben Ihnen nur noch 5 Jahre Annuität, um ein Darlehen vollständig abzubezahlen. Und zwar unabhängig von Ihrer Vitalität und völlig unbeeindruckt von statistischen Zahlen zur Lebenserwartung etc.

In diesem Artikel möchte ich Alternativen zur klassischen Annuitätenfinanzierung wie sie die spanischen Banken anbieten, aufzeigen. Außerdem können sie mit diesen Lösungen positive (erbschaft-)steuerliche Effekte verbinden.

Immobilienfinanzierung mit einer klassischen Annuität

Die Annuität ist das Standardmodell der spanischen Finanzierung. Gekoppelt mit einer variablen Verzinsung, die das Darlehen verteuert, wenn der Zinssatz – der in der Regel an den Euribor gekoppelt ist – steigt.
Bei einer 100.000 EUR Hypothek und einem kalkulatorischen Zinssatz von 5% führt das bei einer Laufzeit von 5 Jahren zu einer Monatsrate von 1890 EUR! Viel zuviel, wenn im Alter finanziert werden soll.

Beispiel: Tilgungsplan für ein Tilgungsdarlehen von 100.000 Euro mit einem Zinssatz von 5,00 % p. a. und einer Laufzeit von 5 Jahren.

Jahr Restschuld Zins Tilgung jährliche Rate
(Zins + Tilgung)
1 100.000,00 € 5.000,00 € 20.000,00 € 25.000,00 €
2 80.000,00 € 4.000,00 € 20.000,00 € 24.000,00 €
3 60.000,00 € 3.000,00 € 20.000,00 € 23.000,00 €
4 40.000,00 € 2.000,00 € 20.000,00 € 22.000,00 €
5 20.000,00 € 1.000,00 € 20.000,00 € 21.000,00 €
Summen 15.000,00 € 100.000,00 € 115.000,00 €

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Tilgungsdarlehen

Immobilienfinanzierung für die Generation 60+ in der Praxis

In meiner Beratungspraxis auf Mallorca steigt der Anteil derjenigen, die über 60 Jahre alt sind. Natürlich liegt das zum einen daran, daß der Anteil der Generation 60+ in der Gesamtbevölkerung insgesamt steigt und nach Angaben des Statistischen Bundesamts inzwischen bei rund 22 Prozent liegt. Tendenz steigend: 2060 wird der Anteil der über 60-jährigen bereits 39,2 Prozent betragen. Durch den demographischen Wandel und die steigende Lebenserwartung spielt die „Silver-Generation“, wie sie mittlerweile im Konsum- und Wirtschaftsmarkt genannt wird, auch eine wachsende Rolle im Immobiliengeschäft auf Mallorca.
Andererseits steigt aber auch die Zahl der Immobilienkäufer der Generation 60+, die sich aufgrund einer soliden Altersversorgung dazu entschließen, mehr Zeit im Süden zu verbringen.
Die hiesigen Banken haben aber das Potenzial der Generation 60+ leider immer noch nicht erkannt und bieten hier auf der Insel keine speziellen Finanzierungskonzepte an. Ältere Jahrgänge müssen aber auf einige grundlegende Voraussetzungen achten, um im fortgeschrittenen Alter den Traum vom Eigenheim auf Mallorca erfolgreich umzusetzen.

Immobilienkauf und Geldanlage: die perfekte Kombination, das Ersparte zu genießen.

Als Best Ager sind Sie nicht nur auf der Suche nach Anlagemöglichkeiten. Sie möchten ihr Geld sicher angelegt wissen aber auch aktiven Nutzen daraus ziehen. Ihre Ansprüche an Aktivität, Lifestyle, Komfort und Unabhängigkeit in der Generation 60+ sind gestiegen und so suchen Sie nach einem attraktiven Zweitwohnsitz, wo sie dem „Schmuddelwetter“ zu Hause jederzeit entfliehen können.

Das Motto der Best Ager lautet: Auch über 60 ist fast alles möglich! Gerade auch der Erwerb einer eigenen Mallorca Immobilie in der zweiten Lebenshälfte. Möglich macht dies das angesparte Vermögen dieser Altersklasse. Laut der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) besitzen die heutigen 60-jährigen mit einem geschätzten Vermögen von rund 400 Milliarden Euro nicht nur viel Lebenserfahrung, sondern auch eine enorme Kaufkraft.
Anlagen in Tages- oder Festgeld haben an Attraktivität eingebüßt und bewegen angesichts des derzeitigen Niedrigzinses für Finanzierungen zunehmend auch ältere Menschen zur Immobilieninvestition.

Immobilienfinanzierung bis zu 80% des Kaufpreises für die Generation 60+.

Obwohl Kunden über 60 Jahre mehr Eigenkapital besitzen als jüngere Immobilieninteressenten, sollten sich Best Ager genau überlegen, ob Sie ihr gesamtes Erspartes in eine Immobilie stecken. Schließlich können sich die Lebensumstände schneller ändern, als man es selber erwartet. Und dann ist es schwer, liquide zu bleiben.

Und eine Immobilie unter Druck zu verkaufen, kostet Geld. Und Übertragungen, sei es Schenkungen, vorweggenommene Erbschaft, Extincion de Condominio etc. kosten unnötig Steuern.

Am Besten finanzieren Sie deshalb Ihre Immobilie zu 80% mit Fremdkapital und geben dafür Ihr Depot als zusätzliche Sicherheit. Das senkt das Risiko seitens der Bank und sorgt so für einen niedrigeren Zins. Das reduziert Ihr Risiko, senkt den zu zahlenden Zinssatz und sorgt schließlich bei einer späteren Übertragung für weniger Steuern, die Sie in Spanien zu zahlen haben.

Wenn Sie Interesse an einer Beratung zum Thema Immobilienfinanzierung für die Generation 60+ haben, stellen Sie hier ganz einfach Ihre Anfrage.

Jetzt gratis Ratgeber anfordern!
der führende Blog zur Immobilienfinanzierung, Geldanlage und zu internationalem Vermögensschutz. Jetzt gratis Ratgeber anfordern.
Wir schützen Ihre Privatsphäre und geben Ihre Email nicht weiter!

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen