Finanzberatung auf Mallorca: Mallorca Residente

Finanzberatung für Residente und Nicht-Residente auf Mallorca

Geldanlage Mallorca

Seit Januar 2013 sind alle Residenten, welche ihren Steuerwohnsitz in Spanien haben, dazu verpflichtet, ihr gesamtes Vermögen im Ausland offenzulegen. Auch die sogenannten Mallorca-Deutschen unterliegen diesem Gesetz und müssen sich danach richten und über alle Wertpapiere, Immobilienbesitz und Konten wahrheitsgemäß Auskunft geben, denn ansonsten drohen harte Strafen, wie die Mallorca Zeitung berichtete. Diese neue Regelung wurde am 24. November 2012 öffentlich bekannt gegeben. Sie soll dazu beitragen, dem Land Spanien, welches sich in einer Krise befindet, zusätzliche Einnahmen zu verschaffen. Die bezüglich der Geldanlage getroffenen Entscheidungen können großen Einfluss auf die Steuer haben, und zwar sowohl auf die Einkommenssteuer, die Vermögenssteuer, die Erbschaftssteuer sowie auf die Schenkungssteuer. Besonders wohlhabende Personen müssen eine Steuer in Höhe von 2,5 Prozent auf das deklarierte Vermögen entrichten.
In Folge dieses Gesetzes verließen rund 20% der deutschen Residenten die Insel und meldeten sich wieder in Deutschland an. Darauf hat Finanzkontor Christoph Albeck reagiert und bietet nun die Finanzberatung in Deutschland und nach deutschem Recht an.
Finanzberatung Finanzkontor Mallorca

ganzheitliche Finanzberatung von Finanzkontor auf Mallorca

Finanzkontor Christoph Albeck ist eine deutsche Finanzberatung nach §34f Abs. 1 S. 1 GewO, welche sich auf Geldanlageberatung und Vermögensverwaltung bei internationalen Depotbanken spezialisiert hat. Zielkunden sind Privatkunden, die auf der beliebten Urlaubsinsel Mallorca ihren ständigen und/oder zeitweiligen Aufenthalt haben.

Christoph Albeck berät Auswanderer und Residenten zum Thema Geldanlage, Finanzierung und Vorsorge. Darüber hinaus bietet Christoph Albeck auch eine umfassende und kompetente Wirtschaftsberatung auf Mallorca an. Die gut geschulten Netzwerkpartner bieten darüber hinaus steuerliche Beratung, beispielsweise wenn der Kauf einer wirtschaftlich genutzten Immobilie, zum Beispiel eines Ferienhauses oder einer Ferienwohnung geplant ist. Elite Report, aus dem renommierten Verlag Handelsblatt ordnet Finanzkontor der Elite der Vermögensberater zu. Das Unternehmen Finanzkontor berät seine Kunden so, dass diese ihre Geldanlagen innerhalb der spanischen Grenzen und entsprechend der neuen Regelungen optimieren können und den drakonischen Strafen bei Verstoß damit entgehen. Dennoch können hohe Renditen erzielt werden. 

Elite Report Handelsblatt
Bei Finanzkontor Christoph Albeck können Residenten und Auswanderer Konten eröffnen, mit denen sie ihren gesamten Zahlungsverkehr innerhalb und außerhalb Spaniens abwickeln, Wertpapiere kaufen und verkaufen. Selbstverständlich können Kunden der Bank, auch wenn sie sich gerade nicht auf dem Festland und den spanischen Inseln aufhalten, von überall aus ganz komfortabel ihre Bankgeschäfte erledigen. Per Telefon- und Internet-Banking.

Da spanische Banken bisher keine akzeptablen Lösungen für ausländische Residente in Bezug auf Altersversorgung und Geldanlage anbieten können, finden Kunden die individuelle Lösungen suchen bei Christoph Albeck eine ausgezeichnete Alternative. Vereinbaren Sie einen Beratungstermin, um die Vorteile einer Geldanlage in Spanien kennenzulernen.
Der klassische Fehler der meisten Privatanleger auf Mallorca ist, seine Ersparnisse für die Vermögensbildung an spanische Banken weiter zu geben in der Hoffnung, dass diese es schon gut anlegen werden. Spanische Banken versprechen hohe Renditen durch ein professionelles Management der Geldanlagen. Die hohen Renditen sollen durch gezielte, aktive Anlagestrategien an Aktien-, Renten- und Rohstoffmärkten erwirtschaftet werden. Die Anlageentscheidungen und Kapitalstrukturierungen der spanischen Banken basieren auf Prognosen zukünftiger Kurs- und Marktentwicklungen. Dabei wird versucht, eine bessere Rendite als die jeweiligen Referenzwerte (auch Benchmarks genannt) zu erzielen.

Hohe Kosten und geringe Transparenz bei spanischen Banken

Der Bankkunde erwartet selbstverständlich von seiner spanischen Bank, dass sie bei zumindest einen Renditevorteil erwirtschaftet, der die entstehenden Kosten ausgleicht. Leider ist das nicht der Fall. Checken Sie Ihr Depot auf die tatsächlich erzielte Nettorendite. Eine Reihe wissenschaftlicher Studien, darunter eine Studie des US-Ökonomen und Yale-Professors Robert J. Shiller (From Efficient Markets Theory to Behavioral Finance), belegt jedoch, dass es nach Abzug aller Kosten (für Manager, Analysten, Transaktionen, Informationsbeschaffung usw.) nicht möglich ist, systematisch überdurchschnittliche Renditen zu erzielen.

 

Während der Anleger mit den hohen Kosten der aktiven Anlagestrategie belastet wird, erhält er meist keine Entlohnung in Gestalt einer Überrendite gegenüber dem Markt.

 

 

 

Finanzberatung Mallorca

Jetzt gratis Ratgeber anfordern!
der führende Blog zur Immobilienfinanzierung, Geldanlage und zu internationalem Vermögensschutz. Jetzt gratis Ratgeber anfordern.
Wir schützen Ihre Privatsphäre und geben Ihre Email nicht weiter!