Geldanlage Mallorca. Bericht zu schweizer Banken auf Mallorca

By Christoph Albeck

Finanzierungsvarianten für Mallorca

Geldanlage auf Mallorca. Ein beliebtes Thema bei schweizer Banken. Denn immer mehr vermögende Kunden verbringen immer mehr Zeit auf der Sonneninsel. Und sind dankbar, wenn sie ihre Anlageentscheidungen dort diskutieren können, wo sie am liebsten entspannen. Und fordern ihren Berater vor Ort. Damit gilt: je länger die Tage werden, desto größer der Besucherstrom der Banker aus Zürich und Genf nach Mallorca.

Denn die Schweizer haben ihr Geschäftsmodell grundlegend reformiert und EU-tauglich gemacht. Und werden damit für immer mehr Mallorca Deutsche ein gern gesehener „sicherer Hafen“.

Hier die wichtigsten Punkte im Überblick.

Keine Konten-Eröffnung auf Mallorca

Die europäische Dienstleistungsfreiheit führt zu einem Kuriosum: Konten dürfen schweizer Banken auf Mallorca nicht eröffnen. Sondern nur Kunden betreuen. Das bedeutet, daß der geneigte Private-Banking-Kunde erstmal in die Schweiz muß, um ein Depot zu eröffnen. Erst dann kann er sich auf Mallorca beraten lassen.

Restriktive Kunden-Auswahl

Die klassische schweizer Privatbank nimmt nicht jeden Kunden. Die Auswahl ist restriktiv und folgt nicht immer transparenten Kriterien. Die Schweiz will kein Steuerparadies mehr sein. Gelder, deren Herkunft nicht zweifelsfrei geklärt ist, werden nicht angenommen. Bei einer Konteneröffnung müssen Kunden eine Offenlegung ausfüllen, die die Bank ermächtigt, Kontrollmitteilungen an deutsche Behörden zu schicken.

Hohe Gebühren führen zu signifikanter Negativ-Rendite

Problem der meisten Private Banking Abteilungen sind hohe Gebühren bei gleichzeitig niedrigen Erträgen im konservativen Depot. Dies führt zu einer signifikanten Negativ-Rendite. Und angesichts hoher Aktien-Bewertungen macht für viele Kunden ein höheres Engagement in Aktien wohl kaum Sinn. Bleibt als Pluspunkt der Schweizer Banken nur noch der nächste Punkt:

Banking in der Schweiz bietet politische, rechtliche und monetäre Stabilität

Die Schweiz ist kein Mitglied der EU und des Euro. Sie nimmt nicht an der Haftungs-Union Namens ESM teil und verfügt mit dem schweizer Franken über eine der stärksten Währungen weltweit. Gerade Mallorca Deutsche, die sehen, wie die EU mit Rettungs-Milliarden um sich schmeißt, erkennen: nicht das Bankgeheimnis ist das Wichtigste in der Schweiz, sondern die politische Stabilität.

Fazit: warum eine schweizer Bank für Mallorca Deutsche Sinn macht

Christoph Albeck, Anlage- und VermögensberaterWer die spanischen Medien liest und sieht, wie wenig der Datenschutz gilt, wie schnell aktuelle Kontostände bei interessierten Personen landen oder wie der Staat schon bei leichtem Anfangsverdacht Konten sperrt, sucht definitiv nach einer Alternative zur spanischen Bank.
Schweizer Banken können hier eine interessante Alternative sein. Sie treten legal auf, sind EU-konform und bieten Stabilität.
Wenn Mallorca Ihre (zweite) Heimat wird, sind Sie mit einem schweizer Bank-Konto richtig beraten. Seit 2001 berate ich als ehemaliger Banker meine Kunden beim Vermögensaufbau, der Vermögensanlage und der Verrentung Ihres Kapitals. Kontaktiern Sie mich für ein Gespräch und optimieren Sie Ihre Rendite, senken Sie Ihre Kosten und erhöhen Sie die Sicherheit Ihrer Anlagen – gemeinsam mit mir als kompetentem Berater für Ihr Vermögen!

Telefon: +34971750730

Stichwort: Geldanlage Mallorca

Jetzt gratis Ratgeber anfordern!
der führende Blog zur Immobilienfinanzierung, Geldanlage und zu internationalem Vermögensschutz. Jetzt gratis Ratgeber anfordern.
Wir schützen Ihre Privatsphäre und geben Ihre Email nicht weiter!

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen