Leben auf Mallorca: gesetzliche Vorsorge für Mallorca-Deutsche mangelhaft

 |  Januar 7 2014

Leben auf Mallorca: deutsche Residenten auf Mallorca kennen das Problem. Die gesetzliche Altersvorsorge ist mangelhaft. Private Zusatzvorsorge eine Notwendigkeit. Was zu beachten ist, lesen Sie in diesem Beitrag.

Um im Alter sorgenfrei leben zu können, muß man rechtzeitig vorsorgen. Ein Teil dieser Vorsorge ist die Gesetzliche Rente. Das gilt ganz besonders für Mallorca Deutsche. Beim Leben auf Mallorca steht eines fest: Wer auf die Gesetzliche Rente in Spanien vertraut, wird nicht ausreichend versorgt sein. Oftmals werden noch nicht einmal die Beitragszeiten ausreichen, um die gesetzliche Mindestrente zu bekommen. Einen Überblick über die Situation für Versicherte in der Seguridad Social finden Sie in diesem Report, der zum download bereit liegt.

Dies hat sich gerade wieder Anfang des Jahres 2014 bestätigt. Da wurde nämlich im Rahmen der spanischen Rentenreform eine weitere Kürzung der Gesetzlichen Renten beschlossen!

Alternativen sind gefragt. Doch welche soll man wählen?

Häufig fehlt es an Informationen. Diese wollen wir Ihnen hier in einer übersichtlichen Zusammenfassung geben.

Staatlich geförderte Zusatzrente

Sie ist die Hoffnung der Sozialpolitik auf Reform des Rentensystems. Durch die Kapitaldeckung soll sie unabhängig sein von den demographischen Veränderungen, also der Verschiebung des Verhältnisses von arbeitender Bevölkerung zu Rentnern. In Spanien gibt es zwei Formen von staatlich geförderter zusätzlicher Absicherung:

Die Planes de Pensiones, über die wir im Geldanlage-Blog ausführlich informieren.
Die Planes de Pensiones Asegurados, die von vielen Versicherern angeboten werden.

Betriebliche Altersversorgung

Die Betriebliche Altersversorgung ist eine über den jeweiligen Arbeitgeber organisierte Form der Altersvorsorge der Beschäftigen. Für diese Form gelten spezielle Regelungen und Vorteile.
Uns ist kein Unternehmen auf Mallorca bekannt, welches solche Leistungen bietet. Ausgenommen hiervon sind Angestellte von Banken und Versicherungen: die bekommen in aller Regel Leistungen aus betrieblicher Altersversorgung. Der „normale“ Mallorca Deutsche, der bei einem Tourismus-Unternehmen arbeitet, geht leer aus.

Private Absicherung

Die Gesetzliche Rentenversicherung alleine ist nicht mehr in der Lage, Ihren Lebensabend finanziell zu sichern. Nicht hier auf Mallorca und nicht bei einer Rückkehr nach Deutschland! Die staatlich geförderte Zusatzrente (“Planes de Pensiones”) schließt nur die Lücken der Rentenkürzung der letzten Jahre. Die Betriebliche Altersversorgung steht nur wenigen Begünstigten auf Mallorca in vollem Umfang zur Verfügung.
Somit bleibt nur die Suche nach privaten Alternativen.

Damit Sie wissen, woher Ihre Rente später einmal kommen kann, haben wir für Sie Kooperationen geschlossen mit Anbietern aus Deutschland, um Ihnen eine ganzheitliche Beratung garantieren zu können. Damit Sie auch bei einem möglichen Wohnsitzwechsel nicht auf der Strecke bleiben.
Kontaktieren Sie uns für ein unverbindliches Informationsgespräch.

Jetzt gratis Ratgeber anfordern!
der führende Blog zur Immobilienfinanzierung, Geldanlage und zu internationalem Vermögensschutz. Jetzt gratis Ratgeber anfordern.
Wir schützen Ihre Privatsphäre und geben Ihre Email nicht weiter!