Ferienhaus Mallorca Kaufberatung

Ferienhaus Mallorca Kaufberatung

Ein Ferienhaus Mallorca zu besitzen ist wohl für die meisten von uns ein toller Traum. Schließlich ist es doch schön, ein Ferienhaus auf Mallorca zu haben! Ja, das ist natürlich richtig und ich selber habe ja auch schon seit vielen Jahren ein Ferienhaus auf dieser Trauminsel.

Aber für viele Deutsche endet der Traum vom Ferienhaus mit hohen Strafen. Und nicht nur Deutsche Privatpersonen sind von hohen Strafen betroffen: auch so bekannte Portale wie AirBNB und FewoDirekt (mit seiner Muttergesellschaft HomeAway) müssen Strafen von 300.000 EUR und mehr bezahlen, wie die Mallorca Zeitung schreibt.

Ganz zu schweigen von den Fällen, in denen Sonnenhungrige Investoren eine illegale Finca gekauft haben und die abreißen müssen. Oder das Thema Pool, der zwar im Kataster eingetragen ist aber dennoch aufgeschüttet werden muss.

Grund ist bei den allermeisten Käufern der „Kaufrausch“ im Urlaub. Da wird beim Makler vor Ort blindlings und überstürzt der Vorvertrag für das künftige Ferienhaus unterschrieben. Ohne die notwendigen Überlegungen anzustellen, die man bei einer vergleichbaren Investition in Deutschland selbstverständlich anstellen würde. Nein, in Deutschland würde man nicht spontan kaufen. Hier würde alles wohl überlegt, mit dem Banker und dem Steuerberater besprochen. Und dann würde dem Makler ein Angebot vorgelegt werden. Sie wissen was ich meine.

Auf Mallorca ticken die Uhren anders

Sicher. Auch ich weiß es aus eigener Erfahrung: hier auf Mallorca ticken die Uhren anders. Mehr als 15.000 Objekte werden jedes Jahr verkauft. Damit sind die meisten Objekte älteren Datums und haben die o.g. rechtlichen Unsicherheiten. Neubauimmobilien, die von Gesetz wegen mit einer zehnjährigen Garantieleistung kommen und daher ideal für Ausländer sind, werden nur relativ wenige gebaut. Davon werden immerhin ca. 3.000 Mallorca Immobilien pro Jahr gebaut, aber die meisten für den lokalen Bedarf in Lagen, die nicht für Ausländer in Frage kommen. Außerdem gibt es beim Neubau konjunkturbedingt hohe Schwankungen. Dennoch, pro Jahr werden eine hohe Anzahl von 15.000 Immobilien gehandelt. Aufgeteilt in eine Saison, die nur 8 Monate dauert, bedeutet das:

In der Saison werden jeden Tag fast 100 (!) Immobilien gekauft und verkauft!

Wenn ein Objekt gut ist, gibt es also wirklich gleich mehrere Interessenten. Das muß kein bloßer Maklerspruch sein. Ich selber arbeite seit über 20 Jahren auf dem mallorquinischen Immobilienmarkt und kann feststellen: die meisten Käufer handeln extrem schnell. Es bleibt Ihnen gar nichts anderes übrig.

Gut, wenn Interessenten sich daher schon im Vorfeld über den Markt und seine Usancen informieren. Dafür soll diese Webseite dienen. Sie soll Ihnen die notwendigen Ressourcen an die Hand geben, um im Fall der Fälle wirklich schnell entscheiden zu können. Damit Sie glücklicher Eigentümer eines Ferienhauses auf Mallorca werden!

Überblick über den Immobilienmarkt auf Mallorca

Am einfachsten verschaffen Sie sich einen Überblick über den Immobilienmarkt in Ihrem Urlaub. Das Schaufenster vom Makler vor Ort, in Inselzeitung, das Mallorca Magazin und viele andere Immobilienzeitschriften geben Ihnen einen guten Überblick.

Wenn Sie Ihre kostbare Zeit nicht damit verschwenden möchten, können Sie auch gut von Deutschland aus recherchieren: gerade spanische Portale bieten Privatpersonen die Möglichkeit, ihre Immobilie ohne Makler direkt anzubieten und sind deshalb bei der Preisrecherche hilfreich. Die bekanntesten Portale sind Idealista und Fotocasa.
Wie gesagt: für einen Überblick sind die oben genannten Ressourcen wirklich hilfreich. Allein, ich würde niemals über ein spanisches Portal kaufen. Viel zu kompliziert und unsicher. Vertrauen Sie da wirklich einem seriösem Makler vor Ort, der Ihnen am besten von Bekannten empfohlen wird.

Die Kaufabwicklung – das haben Sie im eBook Finca Kauf auf Mallorca bereits gelesen – ist wirklich zu kompliziert, als das Sie das als Newcomer ganz allein bewerkstelligen sollten. Und den Sparfüchsen sei als Beruhigung gesagt: die Makler-Courtage wird in Spanien ausschließlich vom Verkäufer bezahlt.
Der ganze Service kostet Sie also keinen Cent!

Ferienhaus zur Eigennutzung oder zur Vermietung?

Eine Umfrage unter Käufern hat ergeben, daß ganze 80% der Käufer eine wirtschaftliche Nutzung des Ferienhauses durch Ferienvermietung nicht ausschließen wollen. Umso wichtiger sind für Käufer daher die Ressourcen, die ich auf dieser Webseite zum Thema Ferienvermietung bereitstelle.

Gerade bei der Mallorca Immobilie als Kapitalanlage ist es natürlich elementar, daß ich sie vermieten kann.

Ferienhaus Mallorca als Kapitalanlage: die Ferienvermietung

Es ist eine Tatsache: der Urlaub im Ferienhaus auf Mallorca ist populär. Immer mehr Kapitalanleger sehen in Mallorca Immobilien eine gute Geldanlage. Dabei ist die klassische Ferienwohnung auf Mallorca mittlerweile ein Risiko für Kapitalanleger. Die Wohnung darf nicht an Urlauber vermietet werden.

Es bleiben die Ferienhäuser und Doppelhaushälften. Die dürfen – mit Genehmigung – vermietet werden. Deren Erfolg führt aber jetzt bereits zu Überbuchungen, Urlauber weichen auf illegale Angebote, sprich: Wohnungen aus.

Ferienhaus Mallorca Risiko Illegalität

Ferienhaus Mallorca
Urlaub im Ferienhaus auf Mallorca: mal so richtig die Seele baumeln lassen.

Ein Ferienhaus auf Mallorca ist für viele Familien die ideale Unterkunft für den sommerlichen Mallorca Urlaub. Im Gegensatz zum Hotel, welches feste Regeln für Essen, Schwimmen und Unterhaltung aufstellt, können Sie in einem Ferienhaus auf Mallorca richtig die Seele baumeln lassen: spät frühstücken, Abends auf der Terrasse gemütlich grillen, vor dem schlafen gehen noch einmal in den Pool springen.

Aber Achtung vor illegalen Anbietern! Durch das neue Vermietungsgesetz der Balearen-Regierung rutschen 62.000 private Unterkünfte in die Illegalität!

Das Problem ist Folgendes: auf der einen Seite immer mehr Touristen, die ein Ferienhaus auf Mallorca suchen. Auf der anderen Seite immer noch viel zu wenige Eigentümer, die sich ordentlich für die Ferienvermietung registriert haben. Daher drohen im Sommer bereits jetzt Schäden für Urlauber, die bei illegalen Anbietern buchen. Hintergrund: durch das neue Vermietungsgesetz der Balearen-Regierung (Finanzkontor berichtete) ist das Angebot an privaten Unterkünften dramatisch eingebrochen.

Insgesamt wurde die Schließung von über 62.000 privaten Unterkünften angeordnet (der Diario de Mallorca berichtete darüber).

Eigentümer, die sich nicht an die Vorgaben halten, riskieren eine Strafe nicht unter 30.000 EUR und bis zu 300.000 EUR. Pro zur Vermietung angebotener Einheit, wohlgemerkt.

Ferienhaus Mallorca als Kapitalanlage: wie können Sie als Eigentümer feststellen, ob Sie vermieten dürfen

Viele Eigentümer wissen ja gar nicht, daß ein Ferienhaus auf Mallorca eine Lizenz braucht. Nach unseren Recherchen sind die meisten Objekte, die auf durchaus seriösen Internet-Plattformen angeboten werden, nach wie vor nicht legal. Am Besten schalten Sie einen Anwalt dazwischen, um bei der Gemeinde die Lizenz zu erfragen.

Ferienhaus Mallorca: wie können Sie als Kapitalanleger legale Objekte finden?

Da derzeit keine Lizenzen vergeben werden, sondern nur beantragt werden kann (womit dann eine legale Vermietungstätigkeit aufgenommen werden kann), ist es gar nicht so einfach, Ferienhäuser zu idenitifizieren, die sich als Kapitalanlage eignen.

Zonen mit Fermietungsverbot

Es gibt Zonen im Südwesten der Insel sowie in Palma und in östlichen Gemeinden, in denen Ferienvermietung verboten ist. Mallorca wäre aber nicht Mallorca, wenn es nicht doch ein wenig komplizierter wäre: alte Genehmigungen bleiben nämlich erhalten. Es kann also durchaus sein, daß Sie in Santa Ponsa eine Villa kaufen können mit legaler Fermietungsgenehmigung.

Neubauobjekte in Gebieten mit Genehmigung

Am Leichtesten tun Sie sich, wenn Sie eine Neubau-Immobilie kaufen, welche in einem genehmigten Gebiet liegt. Mein Kooperationspartner Cala Pi Homes hat sich genau auf solche Objekte spezialisiert und kann Ihnen gerne eine Besichtigung anbieten!

Über den Autor dieses Beitrags:
Christoph Albeck ist professioneller selbständiger Anlageberater in Frankfurt am Main. Er berät und betreut Kunden bei der Geldanlage von Einmalbeträgen aus Firmenverkauf, aus Lebensversicherungen und Schenkung unter der Maßgabe, daraus ein dauerhaft stabiles Einkommen zu erzielen. Schwerpunkt seiner Beratung sind internationale Kapitalmärkte und Immobilien als Kapitalanlage sowie Direktinvestments.

Er betreibt den Finanzkontor FondsShop 24 und lebt seit über 25 Jahren auf Mallorca und natürlich prägt das Leben auf dieser wunderbaren und internationalen Insel seine Sicht der Dinge.

Christoph Albeck ist selber auf Mallorca als Immobilieninvestor und Bauträger tätig und kennt die Perspektive des Käufers. Er kennt die Zweifel, die sich bei einem Finca Kauf auf Mallorca zwangsläufig ergeben und gibt Tipps zur Immobiliensuche, zur günstigsten Finanzierung in Spanien und zu Steuern. Er hat nach seinem Abschluß als Diplom-Volkswirt (Universität Konstanz) jahrelang als Bankdirektor auf Mallorca gearbeitet.

Profitieren Sie als Kunde von seinem exzellenten Netzwerk und den besten Kontakten zu den führenden Maklern, Bauträgern, Rechtsanwälten und Bankdirektoren.

Laden Sie hier sein kostenloses eBook zum Finca Kauf auf Mallorca runter.

Kommentar verfassen

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen