Mallorca im September – die Nachsaison ist umsatzstärker als der Hochsommer

Mallorca im September – die Nachsaison ist umsatzstärker als der Hochsommer

Mallorca im September: warum der Monat September der umsatzstärkste auf Mallorca ist erfahren Sie in diesem Beitrag zu Mallorca Immobilien.

Die Insel ist ruhiger geworden.

Gefühlt ist der große Ansturm vorbei. Der Flughafen geht zu Normalbetrieb über. An Palmas Flughafen Son Sant Joan sind im August 4,2 Millionen Passagiere gezählt worden, 1,2 Prozent mehr als im Vorjahr. Dafür haben auch neue Flugrouten gesorgt. Aber jetzt im September kommen die Touristen, die die Taschen füllen.

Mallorca im September ist der Monat der Immobilienkäufer

Im September, wenn die Kinder wieder im Kindergarten oder in der Schule sind, kommen die Immobilienkäufer auf die Insel. Um sich in aller Ruhe über das Thema Immobilienkauf auf Mallorca zu informieren. Und die bei Objekten, die hinsichtlich Qualität und Preis den Vorstellungen entsprechen dann auch schnell zuschlagen.

Beliebteste Lagen bei Immobilienkäufern auf Mallorca

Gut informierte Käufer suchen nach einer Expertenumfrage unter Anwälten gute zwei bis drei Jahre, bevor sie sich für ein Objekt entscheiden. Und geben dann aber gerne einen Betrag zwischen 500.000 und 2 Millionen Euro aus. Verständlich, daß bei solchen Summen Spontankäufer in der Minderheit sind. Die meisten entscheiden sich für den Süden Mallorcas, in einem Radius von 30km vom Flughafen an der Küste. Das betrifft Immobilien in den Gemeinden Llucmajor, Palma de Mallorca, Calvia (mit den Gemeinden Bendinat, Portals, Palma Nova, Santa Ponsa und Paguera) sowie Andratx.

Preisanstieg beeinflußt die Entscheidung für eine Lage

Der Preisanstieg in beliebten Urlaubsregionen der letzten Jahre hat zu einer Verlagerung weg von den Hot Spots Port Andratx („weniger deutsch“ titelte das Mallorca Magazin) und Portals hin zu eher familienfreundlicheren Gegenden wie Cala Pi geführt.

Geschäftsführer Hanno Strack, Cala Pi Homes SL Hanno Strack, Geschäftsführer von Cala Pi Homes, berichtet von einer steigenden Nachfrage nach Doppelhaushälften und Einfamilienhäusern. Und erklärt sich die gestiegene Nachfrage so:

„Mittlerweile hat sich aufgrund des täglichen Verkehrskollapses auf den Autobahnen rund um Palma herumgesprochen, daß man von Santa Ponsa zum Flughafen mindestens eine Stunde einplanen sollte. Hier von Cala Pi zum Flughafen sind es dagegen gleichbleibend nur 25 Minuten.“

Neben der Lage und der familienfreundlichen Struktur betont er aber auch die Möglichkeit der Vermietung von Ferienhäusern, die die Nachfrage treibt.

„Aufgrund des erst im Sommer entschiedenen Flächennutzungsplans gibt es Ferienvermietung nur noch in nicht-saturierten Bereichen. Dazu gehört Cala Pi.“

Derzeit baut Cala Pi Homes für Kunden im Projektmanagement 30 Ferienhäuser. Gebaut werden Fincas in Santanyi genauso wie Luxusvillen in Port Andratx. Aber die meisten Objekte werden in Cala Pi erstellt. Grund ist sicherlich das gute Preis-/Leistungsverhältnis und die Naturbelassenheit. Aber gerade auch Strandliebhaber und Golfer kommen in Cala Pi voll auf ihre Kosten. Sie können den aktuellen Katalog von Cala Pi Homes hier herunterladen.

Bauprojekte in Cala Pi mit Meerblick

Mallorca im September: jetzt Beratungstermin vereinbaren

Sie sind selbst auf der Suche nach einer Mallorca Immobilie und kommen im September auf die Insel? Vereinbaren Sie jetzt einen Beratungstermin zum Thema Immobilienkauf, Steuern und Finanzen auf Mallorca. Einfach Formular ausfüllen und wir rufen Sie gerne an.
 

Durch Absenden dieses Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzrichtlinie.

80/20 Investment

Über den Autor dieses Beitrags: Christoph Albeck ist Investor und professioneller selbständiger Anlageberater in Frankfurt am Main. Er berät Kunden bei Fragen zur Internationalisierung ihrer Geldanlage. Internationalisierung und Diversifizierung ist unter Risiko-Gesichtspunkten für jeden Anleger dringend geboten. Schwerpunkt seiner Beratung sind daher internationale Kapitalmärkte, steuerliche Strukturierung, Vermögens-Schutz sowie Auslandsimmobilien als Kapitalanlage und Direktinvestments in Grund und Boden. Sein Motto: „wer nicht streut rutscht aus“. Christoph Albeck hat seit über 25 Jahren seinen Zweitwohnsitz auf Mallorca und natürlich prägt das Leben auf dieser wunderbaren und internationalen Insel seine Sicht der Dinge. Er ist selber auf Mallorca als Immobilieninvestor und Bauträger tätig und kennt die Perspektive des Käufers. Er kennt die Zweifel, die sich bei einem Finca Kauf auf Mallorca zwangsläufig ergeben und gibt auf seinem Blog finanzkontor.es Tipps zu GeldanlageGeld verdienen mit Mallorca Immobilien, Crowdfunding auf MallorcaVermietung und zu Steuern. Christoph Albeck hat nach seinem Abschluss als Diplom-Volkswirt jahrelang auf Leitungsebene bei internationalen Banken gearbeitet. Er verfügt daher über ein exzellentes Netzwerk und beste Kontakte zu den führenden Maklern, Bauträgern, Rechtsanwälten und Banken.

Laden Sie hier sein kostenloses eBook zum Finca Kauf auf Mallorca runter.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen