spanische NIE beantragen: auf Mallorca oder beim Konsulat in Deutschland?

NIE – Spanische Ausländeridentitätsnummer
Information zur Beantragung einer spanischen Ausländeridentitätsnummer, Número de Identidad de Extranjero – NIE, über das Generalkonsulat von Spanien in Deutschland.

Ausländer, die in Spanien eine Ferien-Immobilie erwerben möchten, erhalten auf Antrag beim spanischen Konsulat in Deutschland eine Ausländeridentitätsnummer, Número de Identidad de Extranjero (NIE). Die NIE ist fortlaufend, persönlich und unübertragbar und wird im spanischen Ausländerzentralregister von der Generaldirektion der Polizei und der Guardia Civil erteilt. Die NIE dient Ausländern zugleich als Steuernummer, Número de Identificación Fiscal (NIF). Sie muss bei allen Anträgen, Erklärungen und Formalitäten gegenüber spanischen Behörden immer angegeben werden.

Die NIE kann über die spanischen Konsulate beantragt werden, wenn der Antragsteller nicht in Spanien wohnt. Beabsichtigt der Antragsteller allerdings, z.B. in Spanien zu arbeiten oder zu studieren und somit in Spanien zu leben, kann der Antrag nicht über das Konsulat, sondern nur bei der spanischen Polizei gestellt werden. EU-Bürger müssen sich in Spanien als solche registrieren (Solicitud de certificado de registro de residencia comunitaria) und erhalten dabei eine NIE. Drittstaatler erhalten die NIE im Wege ihres Antrags auf Aufenthaltserlaubnis bzw. Visum.

Der Antrag kann in Spanien oder auch im Konsulat durch den gesetzlichen Vertreter (Vater/Mutter eines Minderjährigen, Vormund, Betreuer) oder durch einen Bevollmächtigten gestellt werden. Die Vertretungsmacht ist mit den entsprechenden Dokumenten nachzuweisen (Familienbuch, Betreuerausweis). Im Fall der Bevollmächtigung muss sich die spanische Vollmacht ausdrücklich auf die Beantragung der NIE im Konsulat beziehen und von einem Notar unterschrieben und mit einer Apostille beglaubigt sein.

Dieser Text ist von der Webseite des spanischen Konsulats in Hamburg.http://www.exteriores.gob.es/Consulados/HAMBURGO/de/InfoAus/Paginas/NIE.aspx

80/20 Investment

Über den Autor dieses Beitrags: Christoph Albeck ist Investor und professioneller selbständiger Anlageberater in Frankfurt am Main. Er berät Kunden bei Fragen zur Internationalisierung ihrer Geldanlage. Internationalisierung und Diversifizierung ist unter Risiko-Gesichtspunkten für jeden Anleger dringend geboten. Schwerpunkt seiner Beratung sind daher internationale Kapitalmärkte, steuerliche Strukturierung, Vermögens-Schutz sowie Auslandsimmobilien als Kapitalanlage und Direktinvestments in Grund und Boden. Sein Motto: „wer nicht streut rutscht aus“. Christoph Albeck hat seit über 25 Jahren seinen Zweitwohnsitz auf Mallorca und natürlich prägt das Leben auf dieser wunderbaren und internationalen Insel seine Sicht der Dinge. Er ist selber auf Mallorca als Immobilieninvestor und Bauträger tätig und kennt die Perspektive des Käufers. Er kennt die Zweifel, die sich bei einem Finca Kauf auf Mallorca zwangsläufig ergeben und gibt auf seinem Blog finanzkontor.es Tipps zu GeldanlageGeld verdienen mit Mallorca Immobilien, Crowdfunding auf MallorcaVermietung und zu Steuern. Christoph Albeck hat nach seinem Abschluss als Diplom-Volkswirt jahrelang auf Leitungsebene bei internationalen Banken gearbeitet. Er verfügt daher über ein exzellentes Netzwerk und beste Kontakte zu den führenden Maklern, Bauträgern, Rechtsanwälten und Banken.

Laden Sie hier sein kostenloses eBook zum Finca Kauf auf Mallorca runter.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen