Mallorca Residenten: Information zur gesetzlichen Rentenversicherung

Mallorca Residenten kümmern sich in der Regel kaum oder gar nicht um die Leistungen aus der spanischen gesetzlichen Rentenversicherung; oft gehen Mallorca Residenten schlichtweg davon aus, dass ihr Aufenthalt in Spanien schon irgendwie gutgehen wird. Niemand denkt an die Themen Berufsunfähigkeit, Altersarmut und Fall durchs soziale Netz. Dabei ist das staatliche soziale Netz in Spanien traditionell locker gespannt. Die meisten Spanier setzen auf die (Finanz-)Kraft der Familie, wenn es um soziale Absicherung geht.

Wir haben den Faktencheck gemacht: was bezahlt die gesetzliche Rentenversicherung einem unter 60-jährigen, der – zum Beispiel durch einen Unfall – Erwerbsunfähig wird.

Die Fakten sind erschütternd und können unter diesem link nachgelesen werden.: die Seguridad Social bezahlt 393,60 EUR. Im Monat.

Wer jetzt glaubt, die Leistungen könnten durch private Versicherungen erhöht werden, liegt zwar nicht falsch. Aber sobald man sich von einer spanischen Niederlassung der Allianz, DKV und AXA die Beiträge berechnen lässt, lässt man die Finger davon.
Die Versicherungsprämien sind so hoch, dass vom Netto nicht mehr viel übrig bleibt.

Mallorca Residenten mit Adresse und Bankverbindung in Deutschland haben da schon einen deutlichen Vorteil: sie können sich bei vielen Versicherungen über die Niederlassung in Deutschland versichern. Und zahlen dann deutlich günstigere Beiträge zur privaten Renten- und Berufsunfähigkeitsversicherung als in Spanien.
Und dennoch kann ganz legal der Arbeitsaufenthalt auf Mallorca abgesichert werden.

Wenn Sie Fragen zum Thema gesetzliche und private Rentenversicherung haben, vereinbaren Sie bitte einen Termin bei unseren geschulten Beratern.
Sie erreichen uns in Santa Ponsa auf der Hauptstrasse Rei Jaume I.

[contact-form-7 id=“1260″ title=“Terminvereinbarung“]

Über den Autor dieses Beitrags:
Christoph Albeck ist professioneller selbständiger Anlageberater in Frankfurt am Main. Er berät und betreut Kunden bei der Geldanlage von Einmalbeträgen aus Firmenverkauf, aus Lebensversicherungen und Schenkung unter der Maßgabe, daraus ein dauerhaft stabiles Einkommen zu erzielen. Schwerpunkt seiner Beratung sind internationale Kapitalmärkte und Immobilien als Kapitalanlage sowie Direktinvestments.

Er betreibt den Finanzkontor FondsShop 24 und lebt seit über 25 Jahren auf Mallorca und natürlich prägt das Leben auf dieser wunderbaren und internationalen Insel seine Sicht der Dinge.

Christoph Albeck ist selber auf Mallorca als Immobilieninvestor und Bauträger tätig und kennt die Perspektive des Käufers. Er kennt die Zweifel, die sich bei einem Finca Kauf auf Mallorca zwangsläufig ergeben und gibt Tipps zur Immobiliensuche, zur günstigsten Finanzierung in Spanien und zu Steuern. Er hat nach seinem Abschluß als Diplom-Volkswirt (Universität Konstanz) jahrelang als Bankdirektor auf Mallorca gearbeitet.

Profitieren Sie als Kunde von seinem exzellenten Netzwerk und den besten Kontakten zu den führenden Maklern, Bauträgern, Rechtsanwälten und Bankdirektoren.

Laden Sie hier sein kostenloses eBook zum Finca Kauf auf Mallorca runter.

Kommentar verfassen

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen